Training

„Lass dein Ego vor der Tür“ | Eine Personal-Trainierin verrät, wieso das Gewicht auf der Stange unerheblich ist

Personal Trainer verfügen über eine Fülle von Wissen. Und sie haben schon alles gesehen – von seltsamen und wunderbaren Arten, Geräte zu benutzen, bis hin zum Ego-Lifting.

Wir haben uns mit Nerissa Shea, Myprotein Personal-Trainerin, Beraterin für Sport- und Trainingspsychologie und qualifizierte Ernährungsberaterin, unterhalten, um zu erfahren, was sie sich gerne von ihren Kunden wünschen würde und was sie im Fitnessstudio am meisten nervt.

 

„Wenn man will, dass eine Diät funktioniert, muss sie zu einer Lebensweise werden“

Die Diätkultur kann furchtbar sein – vor allem um den Jahreswechsel herum, wenn die „Neues Jahr, neues Ich“-Brigade die Oberhand gewinnt. Keine Fortschritte zu sehen, kann frustrierend sein, aber ganze Lebensmittelgruppen wegzulassen, um voranzukommen, ist in der Regel sowohl unrealistisch, als auch ungesund.

„Die Leute kommen zu mir und erzählen mir, dass sie Kohlenhydrate weggelassen haben und dadurch eine Menge Gewicht verloren haben. Das ist einfach nicht nachhaltig. Wenn eine Diät funktionieren soll, muss sie zu einer Lebensweise werden, und wenn man ganze Lebensmittelgruppen weglässt, ist das einfach nicht nachhaltig.“

Ein gesundes Kaloriendefizit ist der bewährte Weg, um nachhaltig Gewicht zu verlieren. Und ins Fitnessstudio zu gehen und Gewichte zu stemmen, wirkt Wunder für Körper und Geist.

 

„Lebensmittel als gut oder schlecht zu bezeichnen, ist einfach nicht hilfreich“

Wahrscheinlich können wir uns alle diesbezüglich schuldig bekennen: „Ich fühle mich so schuldig, weil ich so viel Schokolade gegessen habe“, oder „McDonald’s ist so schlecht für dich“. Das ist keine Art zu leben. Auch wenn Dinge für dich besser oder schlechter sein können, solltest du nicht nur daran denken, wenn du sie gerade isst.

„Es ist nicht hilfreich, Lebensmittel als gut oder schlecht zu bezeichnen. Wenn man ein Lebensmittel oder eine ganze Lebensmittelgruppe als schlecht einstuft, löst das Schuldgefühle aus, nachdem man es gegessen hat.“

Dies führt nur zu einer ungesunden Beziehung zum Essen. Warum sollte man nicht statt eines „Schummeltages“ einen „Verwöhntag“ einlegen? Schon eine kleine Wortänderung kann große Auswirkungen auf Ihr Verhältnis zum Essen haben. Und ein riesiges Stück Schokolade ist schließlich keine Mogelpackung, sondern ein Genuss.

Apropos Essen. Ernährungsläne sind für Nerissa ein weiteres Warnsignal.

„Wenn dir jemand pauschal 1.200 Kilokalorien und einen festen Ernährungsplan empfiehlt, ist mein wichtigster Ratschlag, dies ein wenig zu hinterfragen. Vergewissere dich, dass derjenige nur dein Bestes im Sinn hat und nicht, dass er die besten Vorher-Nachher-Bilder für sein eigenes Werbematerial machen will.“

Obwohl es durchaus Sinn macht. Wie können 1.200 Kalorien für jeden das Richtige sein?

 

„Man lernt mehr aus schlechten Wochen als aus solchen, in denen alles perfekt läuft“

Bei Nerissa geht es vor allem um die Einstellung – genau das, was man sich von seinem Personal-Trainer wünscht.

„Man lernt mehr aus den schlechten Wochen als aus denen, in denen alles perfekt läuft. Man lernt und wächst, und man lernt, sich durchzuschlagen. Es ist die Beständigkeit im Laufe der Zeit, die dich an dein Ziel bringt, nicht nur ein perfekter Tag oder eine perfekte Woche.“

Wenn Nerissa mit einigen ihrer Kunden ein 6-wöchiges Trainingsprogramm durchführt, sieht sie, wie diese in den ersten 6 Wochen alle ihre Ziele und Trainingseinheiten erreichen, aber oft geht es danach bergab. Das stimmt natürlich. Das Leben kommt einem in die Quere, wie könnte es anders sein? Aber Nerissa ist zur Stelle, um sie wieder aufzurichten.

„Hab keine Angst zu scheitern. Man lernt mehr, wenn man Fehler macht, als wenn alles perfekt läuft.“

 

„Ego-Lifting! Das macht mich so wahnsinnig!“

Wir haben Nerissa nach ihrem größten Ärgernis im Fitnessstudio gefragt. Und ich bin sicher, dass sie mit ihrer Antwort nicht alleine ist….

„Ego-Lifting! Das macht mich so wahnsinnig! Lasse einfach das Gewicht fallen, lasse dein Ego an der Tür und nimm ein Gewicht, mit dem du die Übung tatsächlich korrekt ausführen kannst.“

Als Sportmedizinerin versteht Nerissa, warum man stärker aussehen möchte, als man ist, aber in Wirklichkeit bewirkt Ego-Lifting das Gegenteil. Die Leute um dich herum sehen, dass du nicht in Form bist und dass du die Übung mit einem so hohen Gewicht nicht ausführen kannst.

 

Take Home Message

Unser Gespräch mit Nerissa enthüllte einige wichtige Themen. Wenn Sie im Fitnessstudio groß und stark aussehen wollen, müssen Sie dafür arbeiten.

Ego-Lifting bringt dich nur so weit, dass du dich dabei verletzt. Und pauschale Diätpläne sind sehr unwahrscheinlich, dass sie nachhaltig sind.

Ansonsten sind wir auf dem besten Weg zu einem großen Stück vom Lieblingskuchen.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Der stärkste Mann der Welt gibt Tipps für das Heben von Atlas-Steinen

Training

Der stärkste Mann der Welt gibt Tipps für das Heben von Atlas-Steinen

Diese Dinge solltest du beim Heben von Atlassteinen beachten.

2022-02-23 06:30:36Von Emily Wilcock

Die besten Trainingsarten zum Abnehmen

Training

Die besten Trainingsarten zum Abnehmen

2022-02-10 06:00:29Von Chris Appleton

 



Emily Wilcock

Emily Wilcock

Autor und Experte

Emily is studying Business Management & Marketing at the University of Birmingham and is currently on her intern year. She has a keen interest in both writing and fitness, so is happy she can now combine the two. She likes to spend time with her friends, both in & out of the gym.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!