Lifestyle

5 Tipps, die dir dabei helfen, deine Neujahrsvorsätze einzuhalten

Inzwischen lassen wir den Januar bereits hinter uns. Und egal, ob der Monat für dich wie im Fluge vergangen ist oder ob es sich eher mühsam hingezogen hat – einige der Vorsätze oder Ziele, die du dir am 1. Januar gesetzt hast, könnten bereits ins Wanken geraten sein.

Fühle dich nicht schlecht, wenn dein Elan nachlässt – wir wetten, dass das bei jedem in gewissem Maße der Fall ist. Aber das bedeutet nicht, dass du aufgeben musst (auch wenn du es ein paar Mal vermasselt hast). Wahrscheinlich musst du nur ein wenig von der optimistischen, ehrgeizigen Energie des neuen Jahres zurückholen – und wir wissen ganz genau, wie du das tun kannst.

Wir wollen dir beim Erreichen deiner Neujahrsziele helfen – mit diesen 5 Tipps wirst auch du deine Vorsätze in diesem Jahr spielend einfach erreichen können:

 

1. Schaue auf deine bisherigen Fortschritte

Manchmal, wenn wir uns ein Ziel setzen, ist es leicht, den Prozess des Erreichens zu vernachlässigen. Du hast vielleicht das Gefühl, dass du es nicht geschafft hast, bis du das große Ziel erreicht hast, welches du dir gesetzt hast – z.B. bis du die 100 kg auf der Bank geknackt oder die 10 km gelaufen bist.

Aber wenn man so denkt, dann vernachlässigt man all die wichtigen Fortschritte, die man auf dem Weg zu einem Ziel macht. Um sicherzustellen, dass du dir den Wert der Reise bewusster machst, schreibe alles auf, was du bisher erreicht hast – auch wenn es winzig erscheint.

Sagen wir, dein Ziel war es, jeden Tag zu meditieren. Vielleicht hast du nur alle paar Tage meditiert? Dann schreibe es auf – wir sind ziemlich sicher, dass es mehr sein wird, als im letzten Jahr! Reflektiere und schätze all deine Fortschritte.

5 Tipps, die dir dabei helfen, deine Neujahrsvorsätze einzuhalten


 

2. Setze dir neue Mini-Ziele

Wenn du jemand bist, der ein wenig ungeduldig ist, dann könnte dieser Tipp genau das sein, was du brauchst, um deinen Ehrgeiz neu zu entfachen.

Das Setzen von Mini-Zielen, die in naher Zukunft viel eher erreichbar sind, gibt dir das süchtig machende Gefühl der Erfüllung und es fühlt sich weniger überwältigend an. Du wirst garantiert Fortschritte auf dem Weg zu einem größeren Ziel machen und du wirst dir neue Ziele setzen, um das Momentum zu bewahren.

Wenn du dir zum Beispiel vorgenommen hast, deine Umgebung aufgeräumt zu halten, dann setze dir ein Mini-Ziel, indem du jeden Samstag etwa 20 Minuten damit verbringst, ein Zimmer deiner Wahl aufzuräumen. Das bringt dich zurück auf den Weg, um dem großen Ganzen näher zu kommen, während es gleichzeitig eine kleine (aber praktische) Sache ist, auf die du in der Zwischenzeit hinarbeiten kannst.

 

3. Erinnere dich daran, wieso du dir deine Ziele gesetzt hast 

Man vergisst leicht, warum man sich überhaupt einen Vorsatz gesetzt hat, wenn einem all die üblichen Hindernisse in den Weg gelegt werden.

Vielleicht hast du dir vorgenommen, jeden Tag um 7 Uhr aufzustehen. Aber wenn der Wecker klingelt, vergisst du bequemerweise, warum du dir dieses Ziel überhaupt gesetzt hast. Das haben wir alle schon erlebt, und es ist wichtig, dass du dich deswegen nicht selbst fertig machst.

Aber es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, warum du dir dieses Ziel gesetzt hast. Vielleicht hast du dir vorgenommen, jeden Tag um 7 Uhr aufzustehen, weil du dich morgens nicht hetzen lassen willst. Erinnere dich immer wieder an diese Gründe und bald wirst du dich nicht mehr daran erinnern müssen – es wird von selbst kommen.

5 Tipps, die dir dabei helfen, deine Neujahrsvorsätze einzuhalten


 

4. Frage nach Hilfe

Wenn es dir wirklich schwerfällt, dich selbst zur Verantwortung zu ziehen, dann bitte einen Freund oder ein Familienmitglied um Hilfe. Dies kann in Form von Unterstützung bei der Verfolgung deiner Ziele geschehen, oder Sie du wirst einfach jeden Tag daran erinnert.

Selbst wenn du andere Menschen in deinem Umfeld auf eine neue Reise oder ein Ziel aufmerksam machst, auf das du gerade hinarbeitest, fühlst du dich stärker zur Verantwortung gezogen. Bitte um eine tägliche Erinnerungsnachricht oder lasse sie nach deinen regelmäßigen Fortschritten fragen.

 

5. Lerne von dem, was du bisher erreicht hast

Überlege dir, wie deine Vorsätze bisher gelaufen sind und was für dich funktioniert hat (und was nicht). Vielleicht wolltest du jeden Morgen ein Training absolvieren, aber du hast Schwierigkeiten, rechtzeitig aufzustehen. Wenn du darüber nachdenkst und daraus lernst, kannst du dein Training eventuell auf eine andere Tageszeit legen, DAMIT es für dich funktioniert.

Wenn ein Teil der Reise zu deinem Neujahrsziel für dich nicht funktioniert, dann versuche nicht, das Ziel ganz aufzugeben, sondern passe es an und finde einen anderen Weg, damit es funktioniert.

5 Tipps, die dir dabei helfen, deine Neujahrsvorsätze einzuhalten


 

Take Home Message 

Das Wichtigste, was du mitnehmen kannst ist, nicht zu enttäuscht oder entmutigt zu sein, wenn deine Vorsätze nicht ganz nach Plan verlaufen. Habe Geduld und Vertrauen in die Reise zu deinem Ziel und erwarte nicht zu viel zu früh.

Lasse deine Freunde und Familie wissen, was du dir vorgesetzt hast und lasse dich von ihnen unterstützen.

Und das Wichtigste: Reflektiereund sei stolz auf die Fortschritte, die du bisher gemacht hast. Schreibe keinen Erfolg ab, ganz gleich, wie groß oder klein er auch ist.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

11 gesunde Gewohnheiten, wenn du von zu Hause aus arbeitest

Lifestyle

11 gesunde Gewohnheiten, wenn du von zu Hause aus arbeitest

Home Office bedeutet nicht, dass du den ganzen Tag im Pyjama verbringen musst.

2020-12-17 07:23:35Von Monica Green

5 Wege, um deine Diät im Griff zu behalten, während du von zu Hause aus arbeitest

Ernährung

5 Wege, um deine Diät im Griff zu behalten, während du von zu Hause aus arbeitest

*zieht widerwillig die Hand aus der Keksdose*

2020-04-09 11:00:53Von Evangeline Howarth



Monica Green

Monica Green

Autor und Experte

Ursprünglich aus dem Süden Londons stammend, schloss Monica an der Universität Leeds mit einem Abschluss in Philosophie ab. Nachdem sie während ihres Studiums die Liebe zum Fitnessstudio entdeckt hatte, wurde Monica vom Krafttraining angezogen, welches ihr in ihrer stressigen Studienzeit sehr geholfen hat. Nachdem sie für eine beliebte Studenten-Website geschrieben hatte, entwickelte Monica ihre Fähigkeiten als Autorin weiter und schrieb regelmäßig Trend-Artikel. Sie ist begeistert, ihre Liebe zum Schreiben mit ihrer Leidenschaft für das Fitnessstudio verbinden zu können. Monica liebt es in ihrer Freizeit zu kochen, Restaurants mit Freunden auszuprobieren und neue Wanderwege zu erkunden.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!