Training

Training in der Schwangerschaft | Wichtige Dinge, die du vermeiden solltest

Training während der Schwangerschaft kann schwierig sein. Auch wenn von werdenden Müttern nicht erwartet werden sollte, dass sie auf einen aktiven Lebensstil verzichten, gibt es doch einige Übungen, die man besser vermeiden sollte.

Zum Glück stehen die Personal-Trainerinnen Sim und Kay zur Verfügung, um werdenden Müttern zu zeigen, was man beim Training in der Schwangerschaft beachten sollte. Sie sind sowohl vor als auch nach der Geburt geschult und selbst schwanger, kennen sich also bestens mit dem Thema aus.

Wie immer ist es ratsam, mit deinem Arzt oder deiner Hebamme zu sprechen, um die Freigabe für jede Art von Training in der Schwangerschaft zu erhalten.

Sofern dir kein Arzt davon abgeraten hat, ist es sicher, während der Schwangerschaft zu trainieren. Es ist jedoch besser, wenn du dich an das gleiche Trainingsprogramm hältst, das du vor der Schwangerschaft absolviert hast. Wenn du zum Beispiel vor der Schwangerschaft keinen Spinning-Kurs besucht hast, ist jetzt wahrscheinlich nicht der beste Zeitpunkt, um damit anzufangen.

Wenn du vor der Schwangerschaft keinen Sport getrieben hast, aber damit anfangen möchtest, dann solltest du dich vorher beraten lassen.

 

Übungen, die du vermeiden solltest

Trainiere nicht in der Rückenlage

Mit anderen Worten: Absolviere keine Übungen in der Rückenlage. Dadurch kann die Vene unterdrückt werden, die den Sauerstoff zum Baby transportiert.

 

Vermeide es, mit geschlossenem Mund zwangsweise auszuatmen.

Dies ist häufig bei schwerem Gewichtheben der Fall. Diese Art der Anstrengung sollte vermieden werden, da sie Druck auf den Bauchbereich ausübt und den Blutdruck erhöhen kann.

 

Passe Kalorienzufuhr an

Achte darauf, wie viele Kalorien du durch das Training verbrauchst, und stelle sicher, dass du weiterhin ausreichend viel isst, um das Baby zu versorgen. Du solltest deinen Kalorienverbrauch mit dem Training und während der drei Trimester erhöhen.

Weitere Überlegungen

  • Vermeide sportliche Betätigung in der Hitze
  • Vermeide Kontaktsportarten (z. B. Fußball, Rugby und Kampfsportarten)

 

Take Home Message

Denke daran, dass Sport in der Schwangerschaft Spaß und Freude machen sollte. Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit in deinem Leben, also fühle dich nicht unter Druck gesetzt, wenn du dich nicht anstrengen möchtest.

Tue, was immer dir gut tut, und nutze die Gelegenheit, um dich mit deinem wachsenden Baby zu verbinden – das ist das Wichtigste.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Steigere deine Stoffwechselrate | Ein Ernährungsberater erklärt, wie es geht

Ernährung

Steigere deine Stoffwechselrate | Ein Ernährungsberater erklärt, wie es geht

Richie schlüsselt den Stoffwechsels für dich auf.

2022-05-12 06:45:56Von Emily Wilcock

Lebensmittel, welche deine Stimmung boosten | Diese 11 Dinge können dich glücklicher machen

Ernährung

Lebensmittel, welche deine Stimmung boosten | Diese 11 Dinge können dich glücklicher machen

Die besten Lebensmittel für gute Laune.

2022-04-27 06:30:52Von Claire Muszalski



Emily Wilcock

Emily Wilcock

Autor und Experte

Emily is studying Business Management & Marketing at the University of Birmingham and is currently on her intern year. She has a keen interest in both writing and fitness, so is happy she can now combine the two. She likes to spend time with her friends, both in & out of the gym.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!