Supplemente

7 Gründe, wieso Grüner Tee gesund ist

Tee ist auf der ganzen Welt beliebt und es gibt zig verschiedene Sorten davon. Eine der beliebtesten, früher und heute zugleich, ist der Grüntee. Ob dies nun an seinem Geschmack oder an den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen liegt, sei dahingestellt. Grünen Tee gibt es in verschiedenen Formen und so gut wie in jedem Supermarkt zu kaufen.

Du weißt vielleicht schon, dass grüner Tee gesund für uns ist. Aber kennst du all seine Vorteile? In diesem Artikel stellen wir dir ein paar der besten und vor allem nachgewiesene Vorteile vor, die dir grüner Tee bringen kann:

7 Gründe, wieso Grüner Tee gesund ist


 

Was ist grüner Tee?

Der Großteil des Tees, welcher auf der Welt konsumiert wird, stammt von derselben Pflanze: Camellia Sinensis. Die verschiedenen Variationen (weißer Tee, grüner Tee, schwarzer Tee und Oolong-Tee) sind von dem Grad der Fermentation und Verarbeitung abhängig (1).

Bei grünem Tee handelt es sich um die unfermentierte bzw. die am zweitwenigsten verarbeitete Form. Ein großer Teil des Grüntees, der auf der Welt getrunken wird, stammt aus China. Lediglich weißer Tee ist weniger stark verarbeitet. Dieser wird jedoch früher geerntet, sodass in ihm nicht dieselben Wirkstoffe enthalten sind wie im Grüntee.

 

Gesundheitliche Vorteile von grünem Tee

Grüner Tee enthält von Natur aus Catechine – eine bestimmte Art von Flavonoiden (Polyphenole) und ein Pflanzennährstoff, der eine starke antioxidative Wirkung aufweist.

Katechine machen den Großteil der festen Bestandteile der Grünteeblätter aus und sind der Stoff, der maßgeblich für die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile verantwortlich ist (2).

Grüntee enthält vier verschiedenen Catechine, von denen EGCG der wichtigste ist.

7 Gründe, wieso Grüner Tee gesund ist


 

1. Grüner Tee zeigt eine starke antioxidative Wirkung

Es ist nachgewiesen, dass das EGCG in grünem Tee maßgeblich dazu beitragen kann, Zellschäden zu reduzieren und das Wachstum von schädlichen Zellen zu hemmen, was möglicherweise durch Oxidation oder andere Dinge verursacht wird (2).

Auch wenn auf diesem Gebiet noch Forschung notwendig ist, kannst du Antioxidantien als einen Art präventiven Stoff sehen, der dazu beiträgt, deinen Körper vor alters- oder auch krankheitsbedingten Schäden zu bewahren.

 

2. Grüner Tee kann Herzleiden vorbeugen

Langzeitstudien, die an großen Patientengruppen in Japan durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass grüner Tee kardiovaskuläre Krankheiten vorbeugen kann. Die Menschen, die täglich mehr Grüntee tranken, zeigten ein geringeres Risiko (3).

Die Mengen an Grüntee, die in den verschiedenen Studien untersucht wurden, variierten zwar, jedoch zeigte sich bei den Probanden, die regelmäßigen grünen Tee zu sich nahmen, ein allgemein positiverer Trend (3).

 

3. Grüner Tee kann die Durchblutung fördern

Wissenschaftler sind der Meinung, dass grüner Tee die Durchblutung fördern und so verschiedene Herzleiden vorbeugen kann (2).

Die positive Wirkung bei Herzleiden und deren Vorbeugung ist einer der Hauptgründe, weshalb grüner Tee so beliebt ist.

 

4. Grüner Tee kann dazu beitragen, den Körperfettanteil zu senken

In einer weiteren Studie rund um das Thema Gesundheit des Herzens, stellte sich heraus, dass Probanden, die Grüntee-Extrakt konsumierten, ihren Körperfettanteil um 10 % senken konnten.

Eine Körperfettreduktion von 10 % kann, insbesondere bei Menschen, die an Übergewicht leiden, maßgeblich dazu beitragen, das Risiko für chronische Krankheiten zu verringern.

 

5. Grüner Tee kann beim Abnehmen helfen

Wenn du an Gewicht verlieren und dabei so viel Muskelmasse wie möglich erhalten möchtest, ist es wichtig, dass du in erster Linie an Körperfett verlierst. Grüner Tee schmeckt nicht nur gut, sondern enthält auch so gut wie keine Kalorien. Wenn du ihn ohne Zucker oder ähnliches trinkst, kann er dir dabei helfen ein Kaloriendefizit einzuhalten und dich gleichzeitig mit Energie versorgen.

 

6. Grüner Tee kann Entzündungen hemmen

Oftmals werden Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Entzündungen in Verbindung gebracht, es gibt aber auch viele andere Leiden, wie Gelenkschmerzen oder Probleme mit der Haut, die durch Entzündungen beeinflusst werden (2).

Die starke antioxidative Wirkung und die entzündungshemmenden Eigenschaften von grünem Tee sind insbesondere für die Menschen attraktiv, die mit dieser Art von Krankheiten zu kämpfen haben.

 

7. Grüner Tee zeigt antimikrobielle Eigenschaften

Es hat sich gezeigt, dass grüner Tee bei der Bekämpfung von Bakterien helfen und so Infektionen vorbeugen kann (2).

Man geht davon aus, dass die Wirkstoffe in Grüntee Bakterien bereits auf zellulärer Ebene bekämpfen und auch gegen Viren und Pilze wirken (2).

Das Vorbeugen von Infektionen ist ein wichtiger Aspekt, wenn es darum geht, langfristig gesund zu bleiben. Dies mag auch der Grund dafür sein, weshalb grüner Tee dabei hilft, einen schlechten Atem zu vermeiden (2).

 

Verschiedene Grüntee-Typen

Grünen Tee gibt es in den verschiedensten Formen! Wir zeigen dir, auf welche Weise du grünen Tee in deine Ernährung integrieren kannst:

  • Fertige Grüntee-Getränke: Grünen Tee kann man so gut wie überall kaufen. Versuche Produkte zu vermeiden, denen Zucker zugesetzt wurde (auch natürliche Süßungsmittel wie Honig), da dieser einigen der Vorteile entgegenwirken kann.
  • Lose Teeblätter: Wenn du Freude daran hast, deinen Tee selbst zuzubereiten und das entsprechende Equipment besitzt, kannst du auch ganz einfach lose Teeblätter kaufen.
  • Teebeutel: Diese Variante ist günstiger und perfekt für unterwegs. Entweder kochst du dir deinen Tee mit heißem Wasser auf oder lässt ihn über Nacht abkühlen für einen leckeren Iced Green Tea.
  • Instant-Pulver: Anders als Matcha ist Instant-Teepulver ein Ersatz für abgepackten Tee, der sofort zubereitet werden kann.
  • Matcha: Matcha ist eine beliebte Variante des Grüntees, die in vielen Kaffeehäusern angeboten wird. Du kannst Matcha-Pulver aber auch für zu Hause kaufen und zubereiten, wann immer du Lust darauf hast.
  • Supplemente: Du bist kein großer Tee-Freund oder magst den Geschmack von Matcha nicht? Dann sind Grüntee-Supplemente vielleicht genau das richtige für dich. Sie versorgen dich mit all den Vorteilen des Tees, ohne, dass du mehrere Tassen am Tag davon trinken musst. Unser Grüntee Extrakt ist ein Supplement in Kapselform, das einfach in der Einnahme ist und dir all die wichtigen Wirkstoffe des Grüntees liefert.

7 Gründe, wieso Grüner Tee gesund ist


 

Take Home Message

Schon seit Jahrhunderten sind Menschen davon überzeugt, dass Grüntee zahlreiche gesundheitliche Vorteile für uns bereithält. Jetzt gibt es auch wissenschaftliche Belege dafür.

Grüner Tee kann dir denselben Koffein-Kick geben, den du sonst nur von Kaffee und anderen koffeinhaltigen Getränken kennst.

Aber das ist noch nicht alles, neben Koffein versorgt dich Grüntee auch noch mit anderen Wirkstoffen, die gut für deine Gesundheit und dein Energielevel sind.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Phosphatidylserin & Cortisol | Wirkung, Dosierung & Vorteile

Supplemente

Phosphatidylserin & Cortisol | Wirkung, Dosierung & Vorteile

Alles über diese schwer auszusprechende, stressabbauende Supplement.

2022-06-09 06:45:09Von Liam Agnew

Multivitamine sind nicht immer notwendig

Supplemente

Multivitamine sind nicht immer notwendig

Solltest du dieses "Allroundtalent" tatsächlich einnehmen?

2022-06-09 06:00:57Von Emily Wilcock

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.


  1. Liao, S., Kao, Y. H., & Hiipakka, R. A. (2001). Green tea: biochemical and biological basis for health benefits.
  2. Reygaert, W. C. (2017). An update on the health benefits of green tea. Beverages, 3(1), 6.
  3. Kuriyama, S., Shimazu, T., Ohmori, K., Kikuchi, N., Nakaya, N., Nishino, Y., … & Tsuji, I. (2006). Green tea consumption and mortality due to cardiovascular disease, cancer, and all causes in Japan: the Ohsaki study. Jama, 296(10), 1255-1265.


Claire Muszalski

Claire Muszalski

Zugelassene Diätassistentin

Claire ist eine, von der Academy of Nutrition and Dietetics registrierte, Ernährungsberaterin und ein, durch das International Consortium for Health and Wellness Coaching board-zertifizierter, Health & Wellness Coach. Sie verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Biologie und einen Master-Abschluss in klinischer Diätik & Ernährung von der Universität in Pittsburgh.

Das Reden und Schreiben über Ernährung und Fitness ist Claire eine Herzensangelegenheit und sie liebt es ihre Erfahrung dafür zu verwenden, anderen beim Erreichen ihrer Ziele zu helfen.

Claire ist außerdem ein zertifizierter Indoor Cycling Instructor und sie liebt den mentalen und körperlichen Boost, den sie durch regelmäßige Yoga-Sessions bekommt. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, sich fit zu halten, dann feuert sie die Heimatvereine von Pittsburgh an oder kocht für ihre Familie und sich in der heimischen Küche.

Finde hier mehr über Clairs Erfahrung heraus.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!