0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Lifestyle

Nach dem Krebs zurück ins Leben: Die Geschichte einer Frau

Nach dem Krebs zurück ins Leben: Die Geschichte einer Frau

Es ist schon immer unsere Mission deine Ambitionen zu nähren – aber die unglaubliche Ruth Naylor hat das Ganze mit ihrem Weg während der Krebs-Remission auf ein neues Level gehoben.

Ruth glaubt, dass auch wenn natürlich die medizinische Behandlung der Grund für ihre Krebsheilung ist, das Training ihr die mentale und physische Stärke gegeben hat, um bei ihrer Regeneration beständig zu bleiben.

Dieser Artikel ist in folgende Abschnitte unterteilt:

Ruths Geschichte

Nach dem Krebs zurück ins Leben: Die Geschichte einer Frau


Ruth Naylor ist eine 33-jährige Geschäftsfrau von Cheshire und Mutter zweier kleiner Kinder. Sie hielt sich selbst für fit und gesund – bis sie eine der 360.000 Personen wurde, denen jährlich Krebs diagnostiziert wird.

Ruth erhielt die Diagnose Hodgkins-Lymphom – eine Blutkrebsart, die ihren Ursprung in den Leukozyten hat. Jährlich sind ca. 1950 Personen in UK davon betroffen (1).

Jetzt, ein Jahr nach der Erstdiagnose, hat sie die lang erwartete Nachricht erhalten, dass sie sich in der Remissionsphase befindet – und sie glaubt, dass, obwohl ihr Weg zur Genesung mit der ersten Chemotherapie begann, ihre lebenslange Hingabe für Training sie dabei unterstützte.

Das Training gab mir die physische und mentale Stärke durchzuhalten. Dadurch, dass ich an diesen sehr dunklen Tagen meine Sportschuhe angezogen und mit dem Training begonnen habe, hat alles wieder möglich erscheinen lassen.

Sie hat ihren Weg auf Instagram dokumentiert (@ruthnaylor7) und hofft, so eine Rolle für die Steigerung des öffentlichen Bewusstseins zu spielen – nicht nur für Krebs, sondern auch dafür, wie Training ein “kritischer Bestandteil der Krebsfürsorge” sein kann, indem es die mentale und physische Stärke verleiht, während der medizinischen Behandlung durchzuhalten.

Dies tat sie unter anderem, indem sie ein speziell angepasstes 12 Wochen Reha- und Wellness-Programm durchführte – erstellt von Hale Country Club Personal Trainer Tom Pitfield (@tompitfield7) und unterstützt von Myprotein.

Als ehemalige Fitnessliebhaberin wusste Ruth bereits um die Vorteile von Training – nicht nur für die mentale und physische Gesundheit, sondern auch für den Schlafrhythmus – etwas, das sie nach den schlaflosen Nächten während der Chemo sehr vermisste. Sie entschied sich die Challenge des 12 Wochen-Programms mit folgenden Intentionen zugehen:

“Ich glaube nicht an „Strandkörper“ aber ich glaube an gesunde Körper und ich schuldete meinem, ihn gut zu behandeln. Keine unrealistischen Ziele, nur eine beschäftigte Mutter, die gewillt ist, hart zu arbeiten und ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Ich will den Leuten zeigen, wie „Regeneration“ aussieht – für alle, die auf die andere Seite des Traumas geworfen wurden, ohne Struktur und mit wenig Komfort. Ich will zeigen, dass du dennoch die Ziele erreichen kannst, die du dir vornimmst.”

Das 12 Wochen-Programm

Nach dem Krebs zurück ins Leben: Die Geschichte einer Frau


Dies war auf jeden Fall kein One-Size-Fits-All- Trainingsprogramm, wie Personal Trainer Tom Pitfield erklärt.

“Mein Hauptbedenken war, dass Ruths Appetit – als Ergebnis der Behandlung – komplett zu verschwinden drohte. Ich wollte, dass sie wieder ihre Liebe zum Essen findet. Primär, um ihrem Körper die Chance zu geben zu regenerieren und sich wieder aufzubauen, sowie um Langzeiteffekte aus diesem Programm zu generieren.”

Meine erste Priorität mit Ruth bezog sich weniger auf die Kalorienzahl, sondern sie dazu zu bringen, drei ausgewogene Mahlzeiten pro Tag zu essen. Sie dazu zu bringen, wieder über Essen nachzudenken und die Wichtigkeit der korrekten Nahrungszufuhr war der Schlüssel zum Erfolg – besonders mit einer erhöhten Forderung im Training.

Nachdem Ruth realisierte, wie viel besser sie sich fühlte, wenn sie sich richtig ernährte, folgte ein guter Mahlzeitenrhythmus und Übungskreislauf bald nach. In der dritten Woche fragte sie mich, ob wir die Nahrungszufuhr erhöhen könnten, da sie Hunger hatte und da wusste ich das wir es geknackt hatten. Von diesem Punkt an musste ich sie immer noch unter Kontrolle halten, aber es war eine großartige Challenge zu sehen, wie Ruth das Essen wieder genießen konnte.

Ruths Ernährung änderte sich drastisch während der 12 Wochen – begonnen bei gerade einmal 800 Kilokalorien pro Tag, mit 1600 Kilokalorien pro Tag zum Ende bei einer proteinreichen Ernährung mit vielen frischen, biologischen Zutaten.

Nach dem Krebs zurück ins Leben: Die Geschichte einer Frau


Ruths Ernährung davor Ruths Ernährung währenddessen
Frühstück Nichts Porridge und Obst
Snack Nichts Karottensticks und Hummus
Mittagessen Bagel mit Butter Gebratener Lachs mit Brokkoli, Soja und Ingwer
Snack Chips Impact Whey Protein-Shake mit Haferflocken und Mandelmilch
Dinner Suppe und ein kleines Brötchen Gegrilltes Hühnchen, Reis und Gemüse

Hinsichtlich des Trainings begann das Programm stufenweise: Zuerst mit leichten Joggingeinheiten und leichten Gewichten. Ruth begann langsam mit dem Kraftaufbau und steigerte sich beim Brustpressen von 3 kg auf 14 kg in kurzer Zeit.

Es benötigte etwas Zeit, aber ich denke, ich kann meinen Körper wieder etwas mehr mögen.

Tom erklärt die langsame, gleichmäßige Progression:

“In der Anfangszeit beachteten wir jedes Detail, bevor wir mit dem Training begannen – ihre Stimmung, wie sie geschlafen hatte, Appetit und etwaige Schmerzen. Manchmal wachte sie auf und fühlte sich erschöpft. Andere Male war sie voller Energie, sodass wir das Training von diesen Faktoren abhängig machten.

Ruth hatte so gut wie keine Koordination oder Balance, sodass wir diese wiederaufbauen mussten, aber nach 3-4 Wochen begann ihr Körper auf das Essen, Training und die Reha anzusprechen.

Magere Muskelmasse aufzubauen und Körperfett abzubauen – es ist die ideale Situation für jeden, der seine Körperkomposition verbessern will.”

Die Ergebnisse

Nach dem Krebs zurück ins Leben: Die Geschichte einer Frau


Auch wenn es eindrucksvolle Verbesserungen hinsichtlich der Physis gab – darunter der Aufbau von 4 kg Magermuskelmasse und eine Senkung des Körperfettanteils von 19.6% auf 12.6% – reichten die Erfolge des Programms noch weiter.

“Mich stärker zu fühlen, als es lange Zeit der Fall war, ist es, was mich motiviert, weiterzumachen. Ich kann einen Unterschied im Aussehen bemerken, aber noch viel wichtiger fühle ich mich auch anders. Wenn ich nur ein paar Monate zurückdenke, wie ich kaum in der Lage war, die Treppen zu laufen, kann ich jetzt das Wunder des menschlichen Körpers schätzen- aber ebenso die Kraft des Geistes.

Nur 8 Monate davor hing ich in einem 14 Tages-Zyklus von Chemo und Steroiden, für Wochen nicht in der Lage, zu schlafen und komplett abhängig von der Medikation, um durchzuhalten. Ich sehnte mich nach einem Körper, der nicht von den Medikamenten aufgezehrt wurde, sodass ich, nachdem ich frei von Krebszellen war, nach natürlichen Therapien gesucht habe, um Normalität in meine tägliche Routine und meinen Körper zu bringen.

Es benötigte etwas Zeit, aber ich denke ich kann meinen Körper wieder etwas mehr mögen.”

Und hier hört der Weg nicht auf. Ruth, jetzt ein Botschafter für Cancer Research UK setzt ihr Krafttraining fort und beginnt für den London Marathon 2019 zu trainieren. Ihre unglaubliche Geschichte und kontinuierliche Beharrlichkeit ist eine Inspiration für uns alle.

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Lifestyle

Inspirierende Geschichten von Myproteins Pros — Sean O’Loughlin

2019-02-07 10:00:45Von Evangeline Howarth

Lifestyle

Inspirierende Geschichten von Myproteins Pros — Fabien Simondi

2019-02-14 10:00:10Von Evangeline Howarth


  1. Cancer Research UK.

Keine Tags vorhanden



Lauren Dawes

Lauren Dawes

Autor und Experte

Lauren is an English Literature graduate originally from the South. She’s always loved swimming, has discovered the power of weight training over the past few years, and has lots of room for improvement in her weekly hot yoga class. On the weekends she’s usually cooking or eating some kind of brunch, and she enjoys trying out new recipes with her housemates – especially since shaking off student habits, like mainly surviving off pasta. Above all, she’s a firm believer in keeping a balance between the gym and gin. Find out more about Lauren’s experience here: https://www.linkedin.com/in/lauren-dawes-b4416aaa/


Mache bei unserer Umfrage mit & erhalte einen 35% Rabatt-Gutschein für deine Teilnahme Jetzt mitmachen!