Lifestyle

90er Jahre Trends, die wir lieben & hassen würden, wenn sie zurückkämen

Wenn du ein Millennial auf der Suche nach Nostalgie oder ein Mitglied der Generation Z auf der Suche nach modischer Inspiration bist, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich.

Anlässlich unserer Impact Week II, die ganz im Zeichen der 90er Jahre steht, möchten wir dir einige der besten und ausgefallensten Ernährungs- und Kleidungs-Trends der 90er Jahre in Erinnerung rufen.

Lege also eine kleine Pause vom Stöbern bei unserem unglaublichen Sale in dieser Impact Week ein und erinnere dich daran, wie wir uns in den 90er Jahren ernährt und gekleidet haben:

90er Jahre Trends, die wir lieben & hassen würden, wenn sie zurückkämen


 

1. Restriktive Diäten

Ah, Dr. Robert Atkins. Der Mann, der die wohl berüchtigtste Diät aller Zeiten ins Leben gerufen hat – Atkins. Die Atkins-Diät ist fett-, eiweiß- und kohlenhydratarm und verlangt, dass man eine Menge Lebensmittel weglässt, um die gewünschte Makronährstoffkomposition zu erreichen.

Obwohl Dr. Atkins die Diät bereits in den 60er Jahren entwickelte, wurde sie in den 90er Jahren durch die Veröffentlichung seines berüchtigten Buches „Dr. Atkins‘ New Diet Revolution“ erst so richtig populär. Und es war eine Revolution. Die BBC berichtete 2003, dass 7 % der Männer und 10 % der Frauen die Diät bereits ausprobiert hatten, obwohl sie sehr streng ist.

Wir sind zwar froh, dass die Atkins-Diät der Vergangenheit angehört, aber es gibt noch einige ähnliche Diäten, wie z. B. die ketogene Diät.

 

2. Inliner fahren

In den 90er-Jahren wechselten wir von den Rollschuhen der 80er-Jahre zu den viel raffinierteren Inlinern, die nur über eine Reihe von Rädern verfügten, statt zwei Sätze von zwei Rädern… was das Halten des Gleichgewichts erschwerte, aber jeden 90er Jahre Look aufwertete.

Ganz gleich, ob man nur eine schnelle Fortbewegungsmöglichkeit brauchte oder glaubte, eine Chance zu haben, ein Profi zu werden – Inliner standen irgendwann auf all unseren Weihnachtswunschlisten.

 

3. Alles fettarm

Wir wissen, dass wir eben noch über die fettreichen Diäten gesprochen haben, aber in den 90er Jahren gab es noch eine andere Diätkultur: Fettarme Ernährung.

Richtig, den fettreichen, kohlenhydratarmen Diäten standen diejenigen gegenüber, welche der Idee anhingen, dass alles Fett schlecht sei, und es überall wegließen, wo sie konnten. Dies führte zu unzähligen fettfreien Snacks, fettarmen Mahlzeitenersatzgetränken und so ziemlich jedem fettarmen Produkt, welches man sich vorstellen kann.

Die Modeerscheinung war so populär, dass sogar McDonald’s den „McLean“ herausbrachte –  einen fettarmen Burger, der sich schockierenderweise nicht durchsetzen konnte.

 

4. Flüssige Diäten

In den 90er Jahren erlebte der Mahlzeitenersatz-Shake einen Boom: Allein 1990 stiegen die Verkaufszahlen in den USA um 28 % (2). Mit prominenten Gesichtern wurde für die beliebtesten Mahlzeitenersatz-Shakes geworben, die versprachen, Gewicht zu verlieren, indem man einen Shake zum Frühstück, einen zum Mittagessen und „ein richtiges Abendessen“ zu sich nahm, wie es in einer Werbung von 1991 hieß.

Mahlzeitenersatzprodukte haben seit den 90er Jahren einen weiten Weg zurückgelegt – und wir sind definitiv froh darüber. Heutzutage kannst du jedoch mit wenigen Handgriffen in den heimischen vier Wänden deine eigenen (gesunden) Mahlzeitenersatzshakes zubereiten – wirf’ am besten einen Blick in unsere Anleitung:

Wie du zu Hause einen eigenen Mahlzeitenersatz-Shake kreierst

Ernährung

Wie du zu Hause einen eigenen Mahlzeitenersatz-Shake kreierst

Für die Momente, in denen du deine Ernährung unterwegs im Griff behalten willst.

2021-08-17 06:15:41Von Claire Muszalski

 

5. Blutgruppen-Diät

Leider gab es in den 90er Jahren einen weiteren Hauptakteur, der um unsere Aufmerksamkeit kämpfte: Die Blutgruppendiät. Die Idee dahinter ist, dass jede Blutgruppe besser für eine bestimmte Art von Ernährung geeignet ist.

Die von Dr. Peter D’Adamo in seinem Buch „Eat Right 4 Your Type“ propagierte Diät ist nicht wirklich bewiesen, so dass wir froh sind, dass sie in den 90er Jahren geblieben ist.

 

6. Sugar Busters Diät

Eine weitere gängige Diät in den 90er Jahren war die Sugar-Buster-Diät. Der Grundgedanke dieser Diät scheint relativ gesund zu sein, da sie vom Verzehr verarbeiteter Lebensmittel abrät, aber du kannst so viel Obst und Gemüse, mageres rotes Fleisch und Milchprodukte essen, wie du möchtest – solange sie keinen Zuckerzusatz enthalten.

JEDOCH ist die Prämisse dieser Diät lächerlich. Sie ermutigt dich, deinen Insulinspiegel nicht zu erhöhen, denn Insulin soll dich angeblich dick machen…  was einfach nicht der Wahrheit entspricht.

 

7. Kohlsuppendiät

Ob du es glaubst oder nicht, diese Diät besteht aus: Kohlsuppe! LECKER. Zum Glück beschränkte sich die Diät nicht nur auf Kohlsuppe – die Lebensmittel variierten je nach Wochentag und umfassten auch Obst und anderes Gemüse, sowie an einem Tag in der Woche sogar rotes Fleisch.

Die Diät zielte auf eine schnelle Gewichtsabnahme ab, indem sie die Teilnehmer dazu aufforderte, etwa 1.000 Kilokalorien pro Tag zu sich zu nehmen. Dies ist nicht die nachhaltigste Art, um Gewicht zu verlieren, da man wahrscheinlich nicht Fett, sondern Wasser verliert.

Wir lieben es, zu Beginn der Woche eine effektive Mahlzeit vorzubereiten, aber würden gerne davon absehen, Kohlsuppe en masse vorzukochen.

Was ist die Kohlsuppen-Diät? Eignet sie sich zum Abnehmen?

Ernährung

Was ist die Kohlsuppen-Diät? Eignet sie sich zum Abnehmen?

Für alle Kohl-Liebhaber...

2021-01-04 09:13:51Von Claire Muszalski

 

8. Fischerhüte

Obwohl dieser Klassiker aus den 90ern bereits ein Comeback erlebt hat, sind wir immer noch nicht überzeugt. Sein einziger Pluspunkt scheint seine Praktikabilität zu sein – zumindest für das norddeutsche Wetter.

Er hält die Sonne von deinem Gesicht fern, ist auch bei Wind stabil und kann dich (je nachdem, welchen Hut du wählst) bei Regen trocken halten.

 

9. Gymnastikanzüge

Trainingskleidung war früher viel extravaganter – und wir lieben sie. Sie sind wohl die beste Wahl für Trainingskleidung, wenn du deine Form im Auge behalten willst und erlauben viel Bewegungsfreiheit.

Wir sagen also Ja zu Gymnastikanzügen, empfehlen aber, die Strumpfhosen und Stulpen wegzulassen.

 

10. Radlerhosen

Das ultimative Basic der 90er Jahre war eine gute Radlerhose. Zusammen mit dem größten T-Shirt, das du finden konntest, einem Paar Stulpen und ein paar klobigen Turnschuhen warst du startklar.

Wir geben diesem Trend gerne grünes Licht, denn er ist ein zeitloser Klassiker – sowohl im als auch außerhalb des Fitnessstudios.

 

11. Gürteltaschen

Ein unverzichtbares Accessoire der 90er Jahre und der Gipfel der Praktikabilität. In eine Gürteltasche passt alles, was du brauchst, und sie passt hervorragend zu einem Gymnastikanzug. Das kannst du uns glauben, denn der 90er-Jahre-Fitness-König Mr. Motivator sagte kürzlich in einem Interview, dass er selbst 500 Gürteltaschen besitzt – das ist ziemlich beeindruckend.

 

12. Trainingsanzüge mit Druckknöpfen

Wir sind nicht überzeugt von diesem Modell. Falls du dich nicht auskennst: Das sind Trainingshosen mit Druckknöpfen an den Seiten, die etwas Luft durchlassen.

Sie eignen sich hervorragend für 90er-Jahre-Musikvideos, um deine Tanzschritte zu zeigen – oder für 90er-Jahre-Kostümpartys…

 

Take Home Message

Wir sind der Meinung, dass sowohl die Ernährungskultur als auch die Mode in den letzten 30 Jahren einen langen Weg zurückgelegt haben. Wir freuen uns zwar über die Rückkehr einiger Lieblingsgerichte aus unserer Kindheit, aber wir sind auch froh, dass wir einige der schlechteren Entscheidungen der Vergangenheit angehören lassen können… vor allem alle Diäten, bei denen wir auf Kohlenhydrate verzichten müssen.

Schaue dir unsere tollen Angebote für die Impact Week II an und halte dich auf Instagram über unsere neuesten Events und Aktionen auf dem Laufenden.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Influencerin normalisiert Gewichtszunahme von Frauen nach inspirierender Transformation

Lifestyle

Influencerin normalisiert Gewichtszunahme von Frauen nach inspirierender Transformation

Nach fast einem Jahrzehnt der Einschränkung ist sie nun die glücklichste und gesündeste Person, die sie je war.

2021-08-09 06:15:26Von Evangeline Howarth

Dieser Experte verrät dir, wie du deine Morgenroutine auf den Punkt bringst

Lifestyle

Dieser Experte verrät dir, wie du deine Morgenroutine auf den Punkt bringst

Bringe deine morgendliche Routine in Schwung!

2021-07-09 06:15:11Von Adele Halsall


  1. Science Direct: Atkins Diet. URL: https://www.sciencedirect.com/topics/medicine-and-dentistry/atkins-diet.
  2. Washington Post: Shake Up In The Diet Industry. URL: https://www.washingtonpost.com/archive/lifestyle/food/1991/03/13/shake-up-in-the-diet-industry/dc9507d2-9e59-4de2-b544-c67bb2d317db/.


Monica Green

Monica Green

Autor und Experte

Ursprünglich aus dem Süden Londons stammend, schloss Monica an der Universität Leeds mit einem Abschluss in Philosophie ab. Nachdem sie während ihres Studiums die Liebe zum Fitnessstudio entdeckt hatte, wurde Monica vom Krafttraining angezogen, welches ihr in ihrer stressigen Studienzeit sehr geholfen hat. Nachdem sie für eine beliebte Studenten-Website geschrieben hatte, entwickelte Monica ihre Fähigkeiten als Autorin weiter und schrieb regelmäßig Trend-Artikel. Sie ist begeistert, ihre Liebe zum Schreiben mit ihrer Leidenschaft für das Fitnessstudio verbinden zu können. Monica liebt es in ihrer Freizeit zu kochen, Restaurants mit Freunden auszuprobieren und neue Wanderwege zu erkunden.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!