Zum Hauptinhalt wechseln
Training

Erreiche deine Ziele, während du gleichzeitig dein restliches Leben unter Dach und Fach bekommst

Erreiche deine Ziele, während du gleichzeitig dein restliches Leben unter Dach und Fach bekommst
Myprotein
Autor und Experte2 Jahre Ago
Das Profil von Myprotein ansehen

Von Nerissa Shea

Bevor ich studiert habe, um Personal Trainer und Ernährungscoach zu werden und meinen Weg in die Fitness- und Gesundheitsindustrie gefunden habe, war ich 10 Jahre lang eine professionelle Tänzerin in Irland.

Als die Pandemie im März 2020 anfing, war ich in Deutschland und Teil einer Tanzgruppe. Unsere Tour wurde sofort beendet und all die Arbeit, die ich eigentlich vor mir gehabt hätte, wurde auf unbestimmte Zeit verschoben oder ganz abgesagt.

Ein wahrer Alptraum, oder?

 

Meine größte Angst

Aber eigentlich hat mein Alptraum schon zwei Wochen vorher begonnen. Ich habe auf einer offenbar wenig stabilen Bühne getanzt, die plötzlich unter mir zusammengebrochen ist. Daraufhin bin ich zittrig, aber so elegant wie möglich aufgestanden und davon gehumpelt und wurde zum nächsten Krankenhaus gebracht.

Ich denke, jeder Tänzer hatte es schon einmal mit dieser Angst zu tun. Ist es gebrochen? Wie lange werde ich nicht mehr tanzen können? Wie verdiene ich jetzt mein Geld?

Während wir gefühlt eine Ewigkeit auf die Ergebnisse meiner Röntgenaufnahmen warteten, haben wir uns einen Spaß daraus gemacht zu versuchen, meine Diagnose zu übersetzen. Ich wusste sofort, dass nichts gebrochen war. Ich weinte vor Freude.

Aber der Rest der Diagnose war weniger erfreulich. „Band, fast gerissen.“ Meine Sehne war beinahe gerissen und ich musste 6 Wochen lang eine Schiene tragen. Ich fing wieder an zu weinen.

Die Tour dauerte noch 2 Wochen. Zuhause hatte ich keine Arbeit, die auf mich wartete, sodass ich blieb und mit den Kostümen half.

Backstage zu bleiben und nicht tanzen zu können, war wirklich hart. Es hat weh getan, weil ich eigentlich selbst in mein Kostüm und in meine Schuhe schlüpfen wollte und es hat noch mehr weh getan als der Zeitpunkt kam, an dem ich eigentlich tanzen sollte.

Als Künstler denkt man sich häufig „bleib bei dem, was du gut kannst". Ich war schon immer eine Tänzerin und es machte mich glücklich.

Zumindest so lange bis ich es nicht mehr tun konnte. Als ich mich verletzte, habe ich auch einen Teil von mir selbst, von meiner Identität verloren. Ich fühlte mich so verloren. Wer war ich überhaupt, wenn ich nicht tanzen konnte?

 

Weitermachen

Als meine Wut und meine Trauer nachließen, wurde mir bewusst, dass ich vielleicht doch etwas anderes als tanzen könnte. Was wenn meine jahrelange Hingabe und Genügsamkeit mir im Endeffekt geschadet haben? Habe ich damit aufgehört, mir selbst Herausforderungen zu stellen?

Ich befand mich plötzlich in einer Situation, in der ich keine andere Wahl hatte, als etwas Neues für mich zu finden. Ich konnte nicht mehr tanzen, also musste ich mir etwas einfallen lassen. Wofür konnte ich mich begeistern?

Ich liebe alles, was mit Gesundheit und Fitness zu tun hat. Ich liebe Ernährung. Ich liebe es, den Mechanismen unseres Verstands auf den Grund zu kommen. Ich liebe es, Menschen zu helfen. Und ich kann gut mit Menschen. Ich bin fleißig und erledige meine Arbeit.

 

Also warum werde ich nicht einfach Coach?

Zwei Jahre später arbeite ich in der Fitness- und Gesundheitsindustrie als erfolgreicher Online-Coach. Ich liebe meine Arbeit. Ohne den Paukenschlag meiner Verletzung und ohne die Pandemie würde ich heute vermutlich etwas ganz anderes machen.

 

Die Herausforderungen des Lebens meistern

Was ich hiermit sagen möchte ist, dass das Leben nicht immer so läuft, wie man es sich vorstellt. Und obwohl die Situationen im ersten Moment ziemlich schlecht aussehen, können die Herausforderungen, die dadurch entstehen, genau das sein, was dich zu dem macht, was du bist.

„Der Mensch plant und Gott lacht“ lautet ein jiddisches Sprichwort. Ganz egal wie gut wir planen, unser Leben nimmt immer unvorhersehbare Wendungen. Wir müssen lernen, wie wir mit den Schlaglöchern auf unserem Weg umgehen und die gesamte Reise, mit all ihren Hochs und Tiefs, zu schätzen lernen.

 

Beständigkeit geht immer vor Perfektion

In erster Linie coache ich Frauen, die abnehmen wollen. Die Hochs und Tiefs eines solchen Vorhabens sind etwas, das ich meinen Kunden von Anfang an ins Bewusstsein rufe.

Wenn ich anfange mit ihnen zu arbeiten, sage ich immer, dass sie ihren gesamten Lebensstil ändern müssen, um erfolgreich zu sein. Hier geht es nicht um ein Ernährungs- oder Trainingsprogramm mit dem man „in 6 Wochen sein Traumgewicht“ erreicht.

Beständigkeit und am Ball bleiben geht immer vor Perfektion. Es geht darum jeden Tag Einsatz zu zeigen und langfristige Gewohnheiten aufzubauen.

Dieses konsequente Verhalten ist es, womit du deine Ziele erreichen wirst. Dies ist bei weitem der wichtigste Schlüssel zum Erfolg. Vergiss die „Alles-oder-Nichts“-Mentalität und dass jeder Tag sowie jedes einzelne Workout perfekt sein muss. Beständigkeit und Geduld sind viel wichtiger.

Was das Zählen von Kalorien angeht, sollte man eher auf den Wochen- oder Monatsschnitt achten. Die Anzahl der Schritte und der NEAT (Kalorienverbrauch durch nicht-sportbezogene Aktivitäten oder den Stoffwechsel) sollten ebenfalls nur auf die Woche oder den Monat gerechnet betrachtet werden.

Du nimmst an einem Tag allein kein Gewicht zu oder verlierst es. Unser Gewicht schwankt täglich, aber das liegt nicht daran, dass wir Fett verlieren oder zunehmen.

Langfristiges Verhalten ist das, was zu einer Abnahme führt. Deine Mentalität sollte also eher „jeden Tag ein bisschen“ und nicht „alles oder nichts“ lauten.

Erreiche deine Ziele, während du gleichzeitig dein restliches Leben unter Dach und Fach bekommst

 

Das Leben kommt dazwischen

Kommt dir das folgende Szenario bekannt vor? Du bist guter Dinge und voller Motivation und möchtest einen neuen Ernährungs- sowie Trainingsplan befolgen. Du hast eine ganze Stange Geld dafür hingelegt und nichts wird dich aufhalten.

Du wirst auf Schokolade, Brot und Wein verzichten. Du wirst sechsmal die Woche trainieren.

Aber dann kommt dir etwas dazwischen...

Dein Leben.

Auf der Arbeit steht alles Kopf, eins der Kinder wird krank, du verletzt dich, ein geliebter Mensch bekommt eine schlechte Nachricht und plötzlich sind deine Ernährung und dein Training keine Prioritäten mehr und rücken in den Hintergrund.

Wenn uns das Leben einen Strich durch die Rechnung macht, haben wir zwei Möglichkeiten.

  1. Wir werfen das Handtuch und geben auf. Wir vergessen die Diät und treiben keinen Sport mehr.
  2. Wir ziehen einen Schlussstrich unter dem Ganzen und gehen unseren Weg. Wir können die Vergangenheit nicht ändern, aber wir können entscheiden, wie wir auf Dinge in der Gegenwart reagieren und wie wir damit umgehen.

Wenn du also zum Frühstück süßes Gebäck und eine Café Latte hattest anstatt deinen proteinreichen Joghurt mit Obst zu löffeln, kannst du zum Mittagessen einfach mehr Protein essen und dir eine extra Portion Obst und Gemüse gönnen. Und abends gehst du dann ähnlich vor.

Du hast keine Zeit für‘s Gym? Gehe stattdessen während deiner Mittagspause eine Runde spazieren.

Makelhaftes Verhalten ist das, was uns vorantreibt. Vergiss den Gedanken, dass alles immer perfekt sein muss und deine Pläne nahtlos aufgehen müssen. Regelmäßige, nicht perfekte Handlungen sind der beste Weg, um deine Mentalität zu ändern und schlechte Angewohnheiten loszuwerden.

 

Du entscheidest, wie du reagierst

„Die Freiheit des Menschen beinhaltet die Fähigkeit zwischen Reiz und Reaktion inne zu halten und in dieser Pause zu entscheiden, auf welche Antwort wir uns konzentrieren möchten."  Rollo May, The Courage to Create.

Die Kraft liegt in der Pause. Ich spreche oft darüber, wenn es um Vorteile von Meditation geht, aber im Grunde gilt es für fast alles im Leben. Alles führt zur Kraft in der Ruhe zurück.

Als ein Mensch, der hitzköpfig und passioniert ist und es hasst, unrecht zu haben, habe ich viel Zeit meines Lebens damit verbracht, auf unerwartete Ereignisse nicht angemessen zu reagieren. Immer, wenn etwas meine Pläne durcheinandergebracht hat, bin ich sofort aus der Haut gefahren und hab mich selbst verrückt gemacht.

Es ist wichtig, dass wir wissen, dass man Vieles im Leben nicht kontrollieren kann und es keinen Sinn macht, externe Umstände ändern zu wollen.

Aber wir haben die Kontrolle darüber, wie wir auf diese Ereignisse reagieren möchten.

Wenn dir das Leben einen Stein vor die Füße wirft, nimm dir einen Moment, atme tief durch und passe dich an. Stelle dir selbst die Frage: „Wie kann ich jetzt reagieren, dass es mir in Zukunft weiterhilft?“

Und manchmal, ob du es glaubst oder nicht, sind diese Momente, in denen dir das Leben einen massiven Stein vor die Füße wirft und deine ganze Existenz auf den Kopf stellt, meistens ein Fenster für neue und aufregende Dinge.

Wie als ich beim Tanzen einfach durch die Bühne gefallen bin.

 

Take Home Message

Nicht in einer Millionen Jahren hätte ich gedacht, dass ich jemals einen Job finde, der mich so erfüllt wie das Tanzen. Der Erfolg meiner Kunden macht mich so glücklich, dass selbst ein Auftritt vor Tausenden von Menschen auf einer hell erleuchteten Bühne damit nicht mithalten kann.

Das Leben hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber ich habe selbst entschieden, wie ich darauf reagiere. Und ich könnte nicht glücklicher darüber sein.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:
Training

Progressiver Overload | So baust du Kraft und Muskeln auf!

Erfahre, wieso ein progressiver Overload der Schlüssel zu besseren Fortschritten ist.

Myprotein
Autor und Experte
Das Profil von Myprotein ansehen
ounded around a kitchen table in 2004, Myprotein’s vision has always been to revolutionise how we power movement. In 2011 Myprotein became part of the THG family, and by 2016 we proudly claimed the title of the world’s leading online sports nutrition brand. Over the last 20 years, we’ve created game-changing supplements like Clear Whey and Dry Scoop Pre-Workout and launched new brands tailored to your needs including MP, Myvitamins, Myvegan and MyPRO. We exist to break boundaries. To help you cut through the noise in the fitness industry and get down to the information you can trust. Our blog features articles from trusted PT’s, nutritionists and dieticians with tons of experience in the industry. We listen to what topics you’re interested in, and dip into our pool of experts to give you information you can trust.
myprotein