Ernährung

Die Carnivore Diet | Wissenschaftlicher Fakt oder Fiktion?

Von Jenaed Gonçalves Brodell |

Willkommen zurück zu „Wissenschaftlicher Fakt oder Fiktion“ – der Serie, in der wir die neuesten Fitnesstrends entlarven oder gutheißen – von den meistdiskutierten Diäten bis hin zum neuesten TikTok-Workout-Trend. Finden wir also heraus, was unsere Ernährungswissenschaftlerin Jenaed über die bisher fleischigste Diät denkt – die Carnivore-Diät.

Die Carnivore-Diät ist die neueste Modeerscheinung (und das ist nicht nur so daher gesagt). Sie ist nicht neu, es gibt sie schon eine ganze Weile (1). Die Ernährung besteht darin, nur tierische Produkte – keine Pflanzen – und hauptsächlich Fleisch zu essen.

Es wird behauptet, dass die Carnivore Diet beim Abnehmen hilft, vor Krankheiten schützt, Entzündungen reduziert und den Testosteronspiegel erhöht. Die Carnivore Diet ist jedoch noch nicht untersucht worden.

Aber wir greifen vor… hier ist unsere vollständige Aufschlüsselung der „Fleischfresser-Diät“:

Die Carnivore Diet | Wissenschaftlicher Fakt oder Fiktion?


 

Was ist die Carnivore Diet?

Bei dieser Diät werden alle pflanzlichen Lebensmittel aus dem Speiseplan gestrichen und ausschließlich Fleisch, Fisch, Eier und kleine Mengen an laktosearmen Milchprodukten verzehrt.

Zu den erlaubten Lebensmitteln gehören Rind-, Hühner-, Schweine-, Lamm- und Putenfleisch, Organfleisch, Lachs, Sardinen, weißer Fisch sowie kleine Mengen an Sahne und Hartkäse. Auch Butter, Schmalz und Knochenmark sind erlaubt.

Die „Fleischfresser“-Diät fördert das Trinken von Wasser und Knochenbrühe, rät aber vom Trinken von Tee, Kaffee und anderen pflanzlichen Getränken ab. Es gibt keine spezifischen Richtlinien für die Kalorienzufuhr, Portionsgrößen oder die Anzahl der Mahlzeiten oder Snacks pro Tag. Die meisten Befürworter der Diät empfehlen, so oft zu essen, wie man möchte.

Es sind keine Kohlenhydrate erlaubt. Das bedeutet, dass du kein Obst, Gemüse, Getreide, Stärke, Nüsse und Hülsenfrüchte mehr essen darfst, denn die Diät schreibt vor, dass du nur Fleisch, tierisches Fett und Eier essen kannst. Klingt ziemlich restriktiv, nicht wahr?

Bestimmte Elemente der Carnivore Diet können zu einer Gewichtsabnahme führen. Es gibt Studien, die zeigen, dass eine kohlenhydratarme und eiweißreiche Ernährung die Gewichtsabnahme fördern kann – allerdings handelt es sich dabei nur um ein Kaloriendefizit. Hierzu muss man nicht zwangsläufig wichtige Lebensmittelgruppen weggelassen (2)(3)(4).

Dies ist wahrscheinlich auch darauf zurückzuführen, dass Eiweiß den Stoffwechsel ankurbeln und das Sättigungsgefühl fördern kann (5)(6)(7).

Die Carnivore Diet | Wissenschaftlicher Fakt oder Fiktion?


 

Die Nachteile der Carnivore Diet

Eliminiert Ballaststoffe

Der Verzicht auf pflanzliche Lebensmittel bedeutet den Verzicht auf Ballaststoffe. Ballaststoffe haben viele Vorteile, unter anderem:

  • Entfernung überschüssiger Cholesterine und Gallensäuren aus dem Körper.
  • Regulierung des Blutzuckerspiegels und der Blutfette.
  • Unterstützung der Gesundheit des Immunsystems.
  • Nahrungsquelle für essenzielle Bakterien in unserem Darmmikrobiom.

 

Adieu, ihr Kohlenhydrate!

Bei der Carnivore Diet werden Kohlenhydrate drastisch oder ganz weggelassen. Wenn du Kohlenhydrate weglässt, beeinflusst du letztlich die Fähigkeit deines Gehirns, kognitive Funktionen zu erfüllen… und das muss optimal funktionieren.

Unser Gehirn funktioniert auf der Grundlage von Glukose – natürlich ist das wichtig!

Dein Körper ist auf Kohlenhydrate als Energielieferanten angewiesen, denn unser Gehirn wird hauptsächlich durch Glukose mit Energie versorgt, und Kohlenhydrate geben unseren Muskeln Energie.

Auch wenn die Diätkultur es nicht wahrhaben will: Kohlenhydrate sind nicht schlecht. Raffinierte Kohlenhydrate in Fast Food, zuckerhaltigen Getränken und Schokoriegeln sind nichts im Vergleich zu den Kohlenhydraten in Vollkornprodukten, Bohnen, Obst und Gemüse. Sie werden ganz anders aufgespalten und verdaut. Außerdem – stelle dir vor, du könntest nie wieder Schokolade essen?

Nein, danke.

 

Keine Kohlenhydrate = Kein Gemüse

Eine kohlenhydratfreie Ernährung bedeutet den Verzicht auf alle Gemüsesorten. Gemüse liefert verschiedene Nährstoffe für den Körper, die alle unterschiedliche Funktionen haben.

Der Verzicht auf Gemüse bedeutet den Verzicht auf Mikronährstoffe, Ballaststoffe und eine ganze Menge guter Stoffe in unserem Körper. Das ist definitiv nicht nachhaltig und auch nicht gesund.

 

Teuer

Die Carnivore Diet belastet auch den Geldbeutel. Die führenden Vertreter der „Fleischfresser“-Diät empfehlen, nur Fleisch von höchster Qualität zu wählen, z.B. grasgefüttertes Rindfleisch und Lachs aus Wildfang – das ist für die meisten von uns finanziell nicht lange tragbar.

 

Erhöht die Zufuhr gesättigter Fette

Die Carnivore Diet liefert viel Fett, Cholesterin und Natrium. Da diese Ernährungsweise ausschließlich aus tierischen Lebensmitteln besteht, kann sie einen hohen Anteil an gesättigten Fetten und Cholesterin aufweisen.

Gesättigte Fette können den LDL-Cholesterinspiegel (schlechtes Cholesterin) erhöhen, was das Risiko von Herzerkrankungen steigern kann (10). Der Verzehr von vielen dieser Lebensmittel, wie z.B. verarbeitetem Fleisch, kann zu einer übermäßigen Natriumaufnahme führen, die mit einem erhöhten Risiko für Bluthochdruck, Nierenerkrankungen und anderen negativen gesundheitlichen Folgen in Verbindung gebracht wird (11).

Die Carnivore Diet | Wissenschaftlicher Fakt oder Fiktion?


 

Welche Lebensmittel stehen auf dem Speiseplan?

  • rotes Fleisch
  • weißes Fleisch
  • Innereien (d.h. Organfleisch)
  • tierisches Fett (z.B. Schmalz)
  • Geflügel
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Eier
  • Milchprodukte (optional)

Fleisch ist zwar nahrhaft, liefert Mikronährstoffe und eine Reihe von Vorteilen – sollte aber nicht der einzige Bestandteil Ihrer Ernährung sein.

Eine restriktive Ernährung wie die Carnivore Diet kann zu einem Mangel an einigen Nährstoffen und zu einem Überkonsum anderer führen (8).

Eine Ernährung, die reich an pflanzlichen Lebensmitteln ist, wird auch mit einem geringeren Risiko für bestimmte chronische Krankheiten in Verbindung gebracht (9).

 

Gibt es Vorteile, die mit der Carnivore Diet einhergehen?

Da die Carnivore Diet viele raffinierte Kohlenhydrate, wie z.B. Kekse, Kuchen und Gebäck ausschließt, wirst du wahrscheinlich standardmäßig weniger energiereiche und nährstoffarme Lebensmittel zu dir nehmen.

Diese Lebensmittel sind arm an nützlichen Nährstoffen und enthalten oft viele Kalorien. Daher sollten sie in einer gesunden, ausgewogenen Ernährung nur in begrenztem Maße vorkommen. Das soll keineswegs heißen, dass ab und zu der Genuss von Keksen, Kuchen und Gebäck etwas Schlechtes ist, denn sie haben eine Menge geistiger Vorteile – Maßhalten ist das A und O.

Fleisch kann sicherlich eine Rolle in einem gesunden Ernährungsplan spielen, aber sich nur auf Fleisch zu konzentrieren, ist sicherlich nicht vorteilhaft, da es keine Ballaststoffe enthält. Mit der Carnivore Diet kann man abnehmen, weil es sich um eine extreme Diät handelt, bei der man oftmals weniger Kalorien zuführt, als man verbraucht.

Ein extremer Gewichtsverlust ist jedoch nie gut für den Körper, da er in Zukunft wahrscheinlich noch mehr zunehmen wird, denn solche restriktiven Diäten sind selten von Dauer.

 

Das Urteil

Die Carnivore Diet ist eine Modeerscheinung, die sich nicht auf wissenschaftliche Erkenntnisse stützt, und es gibt keine Studien, die einen Nutzen nachweisen.

Wenn du ganze Lebensmittelgruppen aus deiner Ernährung streichst, entziehst du deinem Körper wichtige Nährstoffe. Extreme Diäten sind schädlich für den Körper und die Psyche und bergen ein erhöhtes Risiko für Essstörungen und langfristige Gesundheitsprobleme.

Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du nach der Diät wieder zunimmst, denn du kannst vermutlich nicht ewig ein reiner „Fleischfresser“ bleiben. Es ist einfach nicht besonders nachhaltig.

Wir betrachten dieses Thema heute also als Fiktion.

Check auch den letzten Artikel aus dieser Reihe ab:

Die Sirtfood Diät | Wissenschaftlicher Fakt oder Fiktion?

Ernährung

Die Sirtfood Diät | Wissenschaftlicher Fakt oder Fiktion?

Einige Spitzensportler schwören auf diese Diät...

2021-10-07 06:15:13Von Myprotein

 

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Time Restricted Eating | Was ist das? Wie funktioniert es & was sind die Vorteile?

Ernährung

Time Restricted Eating | Was ist das? Wie funktioniert es & was sind die Vorteile?

Die Forschung legt nahe, dass es Ideine Leistung im Fitnessstudio verbessern kann.

2021-09-14 06:15:25Von Claire Muszalski

Was ist die Stoffwechsel-Reset-Diät? Funktioniert sie oder ist es nur eine Modediät?

Ernährung

Was ist die Stoffwechsel-Reset-Diät? Funktioniert sie oder ist es nur eine Modediät?

Diese sehr strukturierte Diät ist möglicherweise den Hype nicht wert.

2021-09-10 05:10:28Von Claire Muszalski

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.


  1. Bang HO, Dyerberg J, Sinclair HM. The composition of the Eskimo food in north western Greenland. Am J Clin Nutr. 1980;33(12):2657-2661. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7435433. Accessed 2015. 
  2.   Soenen S, Bonomi AG, Lemmens SG, Scholte J, Thijssen MA, van Berkum F, Westerterp-Plantenga MS. Relatively high-protein or ‘low-carb’ energy-restricted diets for body weight loss and body weight maintenance? Physiol Behav. 2012 Oct 10;107(3):374-80. doi: 10.1016/j.physbeh.2012.08.004. Epub 2012 Aug 19. PMID: 22935440. 
  3.   Larsen TM, Dalskov SM, van Baak M, Jebb SA, Papadaki A, Pfeiffer AF, Martinez JA, Handjieva-Darlenska T, Kunešová M, Pihlsgård M, Stender S, Holst C, Saris WH, Astrup A; Diet, Obesity, and Genes (Diogenes) Project. Diets with high or low protein content and glycemic index for weight-loss maintenance. N Engl J Med. 2010 Nov 25;363(22):2102-13. doi: 10.1056/NEJMoa1007137. PMID: 21105792; PMCID: PMC3359496. 
  4.   Bazzano LA, Hu T, Reynolds K, Yao L, Bunol C, Liu Y, Chen CS, Klag MJ, Whelton PK, He J. Effects of low-carbohydrate and low-fat diets: a randomized trial. Ann Intern Med. 2014 Sep 2;161(5):309-18. doi: 10.7326/M14-0180. PMID: 25178568; PMCID: PMC4428290. 
  5.   Paddon-Jones D, Westman E, Mattes RD, Wolfe RR, Astrup A, Westerterp-Plantenga M. Protein, weight management, and satiety. Am J Clin Nutr. 2008 May;87(5):1558S-1561S. doi: 10.1093/ajcn/87.5.1558S. PMID: 18469287. 
  6.   Westerterp-Plantenga MS, Lemmens SG, Westerterp KR. Dietary protein – its role in satiety, energetics, weight loss and health. Br J Nutr. 2012 Aug;108 Suppl 2:S105-12. doi: 10.1017/S0007114512002589. PMID: 23107521. 
  7.   Pesta, D. H., & Samuel, V. T. (2014). A high-protein diet for reducing body fat: mechanisms and possible caveats. Nutrition & metabolism, 11(1), 53. https://doi.org/10.1186/1743-7075-11-53 
  8.   Calton J. B. (2010). Prevalence of micronutrient deficiency in popular diet plans. Journal of the International Society of Sports Nutrition, 7, 24. https://doi.org/10.1186/1550-2783-7-24 
  9.   Boeing, H., Bechthold, A., Bub, A., Ellinger, S., Haller, D., Kroke, A., Leschik-Bonnet, E., Müller, M. J., Oberritter, H., Schulze, M., Stehle, P., & Watzl, B. (2012). Critical review: vegetables and fruit in the prevention of chronic diseases. European journal of nutrition, 51(6), 637–663. https://doi.org/10.1007/s00394-012-0380-y 
  10.   Siri-Tarino PW, Sun Q, Hu FB, Krauss RM. Saturated fat, carbohydrate, and cardiovascular disease. Am J Clin Nutr. 2010 Mar;91(3):502-9. doi: 10.3945/ajcn.2008.26285. Epub 2010 Jan 20. PMID: 20089734; PMCID: PMC2824150. 
  11.   Cappuccio F. P. (2013). Cardiovascular and other effects of salt consumption. Kidney international supplements, 3(4), 312–315. https://doi.org/10.1038/kisup.2013.65 
  12.   Chan DS, Lau R, Aune D, Vieira R, Greenwood DC, Kampman E, Norat T. Red and processed meat and colorectal cancer incidence: meta-analysis of prospective studies. PLoS One. 2011;6(6):e20456. doi: 10.1371/journal.pone.0020456. Epub 2011 Jun 6. PMID: 21674008; PMCID: PMC3108955. 


Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!