Lifestyle

Diese Hijabi Boxerin erzählt darüber, wie sie „die Welt des Boxsports verändern“ will

Im Jahr 2019 hob der Internationale Boxverband das Verbot, des Tragens von religiöser Kleidung im Ring, auf. Diese Entscheidung hat Safiyyah Syeed, auch bekannt als die „Hijabi Boxerin“, zum Anlass genommen, um in den Ring zu steigen.

Zu Ehren unserer kampfspezifischen Engage-Kollektion, welche in ihrer zweiten Auflage auf den Markt kommt, sprachen unsere Freunde von MP Clothing mit Safiyyah Syeed über den Moment, in dem sie beschloss, mit dem Boxen anzufangen – und darüber, was sie trotz aller Herausforderungen motiviert und wie es mit der Hijabi Boxerin weitergeht:

 

„Wenn ich etwas finde, das ich liebe, dann bleibe ich dabei“

Die in Bradford geborene Safiyyah ist die erste Frau, die im Hidschab in den Boxring steigt, nachdem sie den Sport als Mittel zur Genesung von ihrer langjährigen Krankheit und ihrer Essstörung ergriffen hat.

„Ich war zweieinhalb Jahre lang krank und habe mir einen Pakt mit mir selbst geschlossen, indem ich eine Liste mit Dingen geschrieben habe, die ich tun wollte, sobald ich wieder gesund bin.

Nach meiner Krankheit kam eine Essstörung, und das Boxen hat mir geholfen, beides zu überwinden. Ich habe bisher vieles auf der Liste gemacht: Zwei Ausbildungen abgeschlossen, in der IT-Branche und im Einzelhandel gearbeitet, und eine der inspirierendsten Sachen war die Arbeit in einem Pflegeheim – das war das Beste, was ich je gemacht habe.“

Safs Arbeit mit den Bewohnern des Pflegeheims hat sie dazu inspiriert, alles in ihre Boxkarriere zu stecken.

„Eine Sache, die ich von den älteren Menschen, mit denen ich mich unterhielt, gelernt habe, war, das Leben ohne Reue zu leben – und deshalb bin ich diese Liste durchgegangen. Ich hatte die Einstellung, fünf oder sechs verschiedene Dinge zu tun, und wenn ich etwas finde, das ich liebe, bleibe ich dabei.“

Diese Hijabi Boxerin erzählt darüber, wie sie "die Welt des Boxsports verändern" will


 

„Wenn du mental nicht voll da bist, wirst du nicht gewinnen“

Für Saf geht es nur um die Einstellung. Sie hat keine Familie oder Freunde, die sie von außerhalb des Rings anfeuern, also muss alles von innen kommen.

„Weißt du was, meine Einstellung ist anders. Jeden Tag bin ich im Fitnessstudio von Leuten umgeben, deren Eltern bei jedem Training zuschauen, die sie anspornen oder die es tun, weil ihr Bruder oder ihre Cousins boxen. Niemand treibt mich an, niemand schaut mir zu, also ist es anders, weil es etwas Persönliches ist. Wenn ich in den Ring steige, ist es ehrlich gesagt ein Gedankenspiel. Ich habe mit meinem Trainer darüber gesprochen, dass man körperlich 100%ig sein kann, aber wenn man mental nicht voll da ist, wird man nicht gewinnen.“

 

„Es macht mich hungrig, wenn die Leute an mir zweifeln“

Als Pionierin für Hidschabi-Frauen im Boxsport hat Saf unglaubliche Unterstützung erfahren, aber leider auch Anfeindungen erlebt. Das ist ihre größte Herausforderung und gleichzeitig ihre größte Motivation.

„Als weibliche Boxerin im Hidschab aus der asiatischen Gemeinschaft ist das natürlich sehr selten. Entweder bekomme ich 100 % Unterstützung oder die Leute fragen mich, was ich da mache. Am Anfang hatte ich viele Zweifler, aber das hat mich stärker gemacht, es macht mich hungrig, wenn Leute an mir zweifeln. Jetzt geben einige der gleichen Leute vor, mich zu kennen oder zu unterstützen, erst haben sie gelacht, jetzt unterstützen sie mich.“

 

„Beim Boxen wünscht man sich fast sogar noch mehr Schmerzen“

Als MP Saf fragte, welchen Rat sie jedem geben würde, der mit dem Boxen anfangen möchte, war ihr Rat schlicht und einfach.

„Mach es einfach, denk nicht darüber nach. Das Gefühl danach ist unglaublich, der Schmerz ist nur vorübergehend. Wenn du aus dem Fitnessstudio kommst, denkst du: ‚WOW, ich war am Boden zerstört, aber jetzt fühle ich mich PHÄNOMENAL. Es ist seltsam, im Leben, wenn man Schmerzen oder Stress hat, denkt man normalerweise: ‚Vergiss es‘, aber beim Boxen will man fast noch mehr Schmerzen, das ist seltsam.“

 

„Ich möchte die Welt des Boxens verändern“

Saf hat große Ziele für die nächsten Jahre ihrer Karriere, und es sieht so aus, als würde ihr nichts im Wege stehen.

„Hoffentlich werde ich ein paar Medaillen gewinnen! Aber eigentlich will ich die Welt des Boxens verändern. Die Medaillen und Gürtel werden kommen, aber ich möchte den Prozess genießen, mir selbst auf die Schulter klopfen und schätzen, was ich getan habe. Mein Ziel ist es, diese Sportart zu verändern und meine Marke aufzubauen. Ich möchte mich einfach weiterentwickeln. Mein Vermächtnis ist das Wichtigste für mich, ich möchte ein positives Beispiel für die asiatische Gemeinschaft sein, ich kann das Negative nicht ändern, aber ich kann einen positiven Einfluss ausüben.

 

„Ich kann mich bedecken und fühle mich trotzdem sehr wohl.“

Die neue Engage-Kollektion ist so konzipiert, dass sie dich kühl und bequem hält, damit du es mit allem aufnehmen kannst. Erfahre, wie Engage das Training von Saf unterstützt.

„Um ehrlich zu sein, habe ich mir früher nie die Mühe gemacht, MP-Bekleidung zu kaufen, aber seit ich es beim Training trage, habe ich gemerkt, dass es unglaublich ist. Viele Leute haben mich nach der Kollektion gefragt, und ich habe sie sogar in Trainingslager mitgenommen.

Was mir an MP gefällt, ist die breite Palette, die andere Marken einfach nicht haben. Andere Marken haben schöne Sachen, aber die sind immer hauteng und oft freizügig. Ich kämpfe Ende des Monats und brauche etwas, das ich unter meine Weste ziehen kann, um mich zu bedecken – also habe ich mir dafür ein langärmeliges MP-Top gekauft, weil es perfekt ist.

Natürlich muss ich in meiner Kleidung bescheiden sein, und deshalb liebe ich MP, ich kann mich bedecken und fühle mich trotzdem super wohl. Selbst wenn ich nicht trainiere, trage ich es. Außerdem muss man nicht so viel Geld ausgeben wie bei anderen Marken für Fitnesskleidung, was ein großes Plus ist!“

 

Take Home Message

Saf verändert den Boxsport. Sie inspiriert so viele andere junge muslimische Frauen, sich im Sport zu engagieren – unabhängig davon, ob sie bedeckt sind oder nicht, dass Safs Rolle in der Sportwelt von unschätzbarem Wert ist.

Ihr Ehrgeiz, Grenzen zu überschreiten und die Wahrnehmung zu verändern sowie Medaillen zu gewinnen, ist unglaublich, und wir freuen uns, ihr die Mittel an die Hand geben zu können, die sie auf ihrem Weg an die Spitze unterstützen.

Stöbere jetzt in unserem Engage-Sortiment, um dir Safs Look zu holen. Und besuche die Instagram-Seite von MP, um über die neuesten Kollektionen auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Eddie Hall erhöht sein Angebot auf 1,2 Millionen Dollar, um den "schwersten Boxkampf der Welt" vorzuverlegen

Lifestyle

Eddie Hall erhöht sein Angebot auf 1,2 Millionen Dollar, um den "schwersten Boxkampf der Welt" vorzuverlegen

"The Beast" hat sein Angebot auf 1,2 Millionen Dollar erhöht.

2021-11-19 06:30:05Von Emily Wilcock

Der ultimative Geschenke Guide | Geschenke für Personal-Trainer

Training

Der ultimative Geschenke Guide | Geschenke für Personal-Trainer

Bereite (d)einem Personal-Trainer eine wahre Freude!

2021-12-03 06:00:54Von Evangeline Howarth



Monica Green

Monica Green

Autor und Experte

Ursprünglich aus dem Süden Londons stammend, schloss Monica an der Universität Leeds mit einem Abschluss in Philosophie ab. Nachdem sie während ihres Studiums die Liebe zum Fitnessstudio entdeckt hatte, wurde Monica vom Krafttraining angezogen, welches ihr in ihrer stressigen Studienzeit sehr geholfen hat. Nachdem sie für eine beliebte Studenten-Website geschrieben hatte, entwickelte Monica ihre Fähigkeiten als Autorin weiter und schrieb regelmäßig Trend-Artikel. Sie ist begeistert, ihre Liebe zum Schreiben mit ihrer Leidenschaft für das Fitnessstudio verbinden zu können. Monica liebt es in ihrer Freizeit zu kochen, Restaurants mit Freunden auszuprobieren und neue Wanderwege zu erkunden.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!