Zum Hauptinhalt wechseln
Unsere Ambassadors

Tommy Fury über KSI, den Kampf gegen Mayweather & sein erstes Tatoo

Tommy Fury über KSI, den Kampf gegen Mayweather & sein erstes Tatoo
Myprotein
Autor und Experte8 Monate Ago
Das Profil von Myprotein ansehen

Von Jennifer Browne

Tommy Fury schlägt keine Herausforderung aus – sei es im Ring, im Gym oder im Tattoo-Studio. Fury – der sich öffentlich darüber geäußert hat, dass er nicht viel von Tattoos hält (auch dann nicht, wenn seine Frau Molly Mae dasselbe hat) – hat während eines Interviews mit Myprotein erklärt, weshalb er sich das erste Mal unter die Nadel getraut hat.

Der professionelle Boxer und Star aus Love Island hat mit uns über sein Leben, seinen bevorstehenden Kampf mit KSI, seinen Trainingsplan und was es wirklich bedeutet, ein Fury zu sein, gesprochen. Und das hatte er uns zu sagen.

 

Vaterrolle und Training

Am 14. Oktober steht für Tommy ein Kampf in der Halbschwergewichtsklasse gegen KSI in der AO Arena in Manchester an. Und er gibt deutlich zu verstehen, dass er es ernst meint – dabei geht es aber nicht nur um den bevorstehenden Kampf.

Erst vor kurzem wurde er durch seine Tochter Bambi zum Vater und steht seitdem vor der Herausforderung, seine Rolle als Vater und seinen intensiven Trainingsplan unter einen Hut zu bekommen.

„Für mich ist es ziemlich schwierig, ein warmherziger und sanfter Vater zu sein, wenn ich am nächsten Morgen, einem Typen den Kopf einschlagen soll."

Um fokussiert zu bleiben und sich auf seine Kämpfe vorzubereiten, verbringt Tommy fünf Tage die Woche nicht zu Hause, sondern in einem Trainingscamp, wo auch sein Vater John und sein Bruder Tyson sind. Dies hilft ihm dabei, mental und körperlich stark zu bleiben.

 

Das Gym als Rückzugsort

Die Fury-Familie hatte schon mit einigen Rückschlägen zu kämpfen, insbesondere in Hinblick auf mentale Gesundheit. Für Tommy stellt das Gym so etwas wie einen sicheren Rückzugsort dar. „Training lässt dich durchhalten."

Tommy ist der Meinung, dass selbst an Tagen, an denen die Motivation fehlt, eine kurze Einheit im Gym wahre Wunder bewirken kann: "Das Gym ist ein toller Ort, egal ob du ein professioneller Athlet oder nur ein Hobby-Sportler bist."

 

So wichtig ist die Ernährung

Tommy weiß, wie wichtig die Ernährung ist, um während seinen Kämpfen seine Bestleistung abrufen zu können. Am Anfang seiner Karriere waren seine Lieblingsspeisen McDonald‘s und Käse, aber er sagt: „Ich bin mir bewusst, dass ich mit meiner alten Ernährungsweise nicht einmal die Hälfte von dem schaffen könnte, was ich heute tue. Ich glaube die Ernährung macht etwa 80 – 90 % aus."

 

Sein eigener Weg & der Kampf mit KSI

Der Name Fury ist beinahe gleichbedeutend mit Erfolg im Boxen, aber Tommy möchte seinen eigenen Weg finden. „Fury ist ein starker Name und ich bin stolz, Teil der Familie zu sein.", gleichzeitig sagt er aber auch: „Ich habe nicht mit diesem Sport angefangen, um gegen YouTuber oder Berühmtheiten zu kämpfen.“

Am Ende des Tages geht es ihm darum, einen Titel zu gewinnen. „Kämpfen liegt mir im Blut; es fließt durch meine Adern.“

Wenn es um KSI geht, hat Tommy volles Vertrauen in seine Fähigkeiten. „KSI ist niemand, der Tommy Fury schlagen kann, genauso wenig wie es Jake Paul konnte. Nachdem ich ihn ausgeknockt haben werde, wird er vermutlich ein neues Lied schreiben oder ein neues Video auf YouTube hochladen."

Und wenn alles vorbei ist? Tommy hat Größeres im Sinn – wie einen Championship-Gürtel – aber Erfolg beschränkt sich für Tommy nicht nur auf das Boxen.

„Erfolg ist, wenn ich für meine Familie sorgen kann [...] Es gibt nichts Besseres, als nach einem harten Tag nach Hause zu kommen, mit der Frau zu kuscheln, das Baby in die Luft zu werfen, es ins Bett zu bringen und unten einen Film zu schauen. Besser kann es für mich nicht werden."
Tommy Fury über KSI, den Kampf gegen Mayweather & sein erstes Tatoo

 

Take Home Message

Tommy legt sein Herz in den Ring und in sein privates Leben. Und in einer Welt, in der Boxen mehr als nur ein Sport ist, ist er auf dem besten Weg, sich seinen eigenen Namen zu machen und gleichzeitig seine Herkunft zu ehren.

Von diesem Star können wir noch einiges erwarten.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:
Unsere Ambassadors

Mike Thurstons 6 Pflichtübungen für die Arme

Du möchtest muskulösere Arme aufbauen? Dann solltest du diese Übungen im Plan haben.

Unsere Ambassadors

Bodybuilder Frühstück | Haferflocken auf drei Arten

Die gleichen Zutaten, aber 3 verschiedene Frühstückrezepte!

Myprotein
Autor und Experte
Das Profil von Myprotein ansehen
myprotein