Ernährung

Was sind Netto Kohlenhydrate?

Was sind Netto Kohlenhydrate?

Netto Kohlenhydrate sind das neue Modewort in Zusammengang mit dem Anstieg der Popularität der Low-Carb (ketogenen) Ernährung. Da Menschen Kohlenhydrate mehr und mehr aus ihrer Ernährung streichen und dadurch ihr Körperfett reduzieren, beschäftigen sich mehr Studien damit zu verstehen, wie Diäten, die auf Kohlenhydrate verzichten, den Gewichtsverlust begünstigen können.

Studien zeigen, dass Kohlenhydrate allgemein letztlich nicht der Übeltäter sind, sondern dass du dir die Art der Kohlenhydrate anschauen solltest, die du zu dir nimmst und auch wann du sie isst. Wenn du die richtigen Kohlenhydrate zur rechten Zeit konsumierst, kannst du die Erholung der Muskeln verbessern, während du auf deinen Körperbau achtest.

Fangen wir mit den Basics an. Das erste, was du beim Überwachen deiner Nährstoffe beachten musst, ist, dass Energie – gemessen in Kalorien (kcal), entscheidend ist. Wenn du in einem Energie-Defizit bist, wirst du Gewicht verlieren und wenn du einen Überschuss hast, dann wirst du Gewicht zunehmen. Okay – manches davon hängt auch mit den Hormonen und der Genetik zusammen, aber größtenteils ist die Anzahl an Kalorien, die du zu dir nimmst für deinen Körperbau verantwortlich.

Du kannst die Anzahl der Kalorien, die du täglich benötigst, bestimmen (mittels „Energiebedarfsrechner“) und dafür gibt es verschiedene Gleichstellungen. Das gibt dir Aufschluss darüber, wie viel du jeden Tag zu dir nehmen musst, um in Balance zu bleiben.

Dieser Artikel ist in folgende Abschnitte unterteilt:

Wie werden Kohlenhydrate verdaut?

Was sind Netto Kohlenhydrate?


Zunächst ein wenig darüber, wie wir Kohlenhydrate verdauen: Kohlenhydrate sind bekannt als Haupt-Energiequelle für den Körper. Wenn du Kohlenhydrate zu dir nimmst, spaltet der Körper sie in Glukose auf, welche durch den Körper transportiert wird und entweder in der Leber oder in den Muskeln gespeichert wird.

Wenn Kohlenhydrate in Glukose umgewandelt werden und in den Blutkreislauf gelangen (oftmals als Blutzucker bezeichnet), bemerkt der Körper das und gibt das Hormon Insulin frei, welches deinem Körper signalisiert, dass er die Glukose aufnehmen soll. Wenn dein Körper die Glukose nicht als Energie benötigt, signalisiert Insulin ihm, den Zucker für später in den Muskeln und – sobald die Lager voll sind – als Fett einzulagern.

Das Essen, das wir essen wird in drei verschiedene Makronährstoffe aufgeteilt: Proteine, Fette und Kohlenhydrate. Kohlenhydrate können in die Subkategorien einfache und komplexe Kohlenhydrate unterteilt werden.

Einfache Kohlenhydrate, auch bekannt als „einfache Zucker“, sind in vielen Nahrungsmitteln zu finden, darunter Obst, Gemüse, Milch und in hohen Mengen auch in Süßigkeiten und Limonaden (zusätzlicher Zucker). Wenn du viele einfache Kohlenhydrate isst, besonders in Form von zusätzlichem Zucker, steigt dein Blutzuckerspiegel schlagartig an, was zu exzessivem Fettspeicher führt. Über einen längeren Zeitraum hinweg kann dies zu „Insulinresistenz“ führen. Die Leber reagiert dabei nicht gut auf Insulin, was mitunter zu Typ 2 Diabetes führen kann.

Low-Carb Diäten und Gewichtsverlust

Die Idee hinter Low-Carb Diäten: Da weniger Glukose vorhanden ist, sorgen Veränderungen in der Insulinkonzentration im Körper dafür, dass der Körper Fett nicht speichert, sondern oxidiert wird.

Während Insulin ausgeschieden wird, wird jegliche Glukose (der Kohlenhydrat-Speicher des Körpers) und Fett nicht als Energie verwendet. Die Fettverbrennung kommt zum Erliegen.

Was sind Netto Kohlenhydrate?

Was sind Netto Kohlenhydrate?


Der Name „Netto Kohlenhydrate“ wird oftmals mit einfachen Kohlenhydraten in Zusammenhang gebracht, da sie einen höheren Einfluss auf den Blutzuckerspiegel haben, als komplexe Kohlenhydrate.

So einfach ist das! Trotzdem können diese Netto Kohlenhydrate noch weiter unterteilt werden…

Verschiedene Arten von Kohlenhydraten im Essen bestehen aus verschieden langen Ketten von Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff in verschiedenen Mengen. Verschiedene Längen benötigen im Körper auch unterschiedlich lange, um aufgespalten zu werden, was zur Skalierung durch den glykämischen Index (GI) geführt hat. Je weiter oben ein Nahrungsmittel darauf ist, desto schneller können die Kohlenhydrate aufgespalten werden und desto schneller steigt der Blutzuckerspiegel. Je weiter unten, desto niedriger der Anstieg.

Wenn du abnehmen willst, willst du so gut es geht ein Auge auf dein Insulin haben. Du solltest also sicherstellen, dass der größte Teil deiner Kohlenhydrate aus niedrig-glykämischen Quellen kommt oder aus Nicht-Netto Kohlenhydraten, die einen niedrigeren Einfluss auf den Blutzuckerspiegel habe, wie beispielsweise unlösliche Ballaststoffe und die meisten Zuckeralkohole. Das liefert dir den Vorteil einer kontinuierlichen Energiefreisetzung, ohne hohe Spitzen im Insulinspiegel.

Die Ausnahme von der Regel ist, wenn deine Glukosespeicher in den Muskeln und der Leber (Glykogen) leer sind und du einen Boost für den Blutzucker benötigst. Das kann nach einem intensiven Training der Fall sein, wenn du deine Speicher aufgebraucht hast. In diesem Fall eignen sich Nahrungsmittel mit hohem GI, da sie den Insulinspiegel erhöhen und das dazu führt, dass die Glucose in den primären Lagern in Muskeln und Leber gespeichert wird.

Take Home Message

Wenn du dein Körperfett verringern willst, ist die Antwort deines Körpers auf Glucose etwas, was du im Auge behalten solltest.

Netto Kohlenhydrate können moderat konsumiert werden, da sie alleine dich nicht dick machen, aber du musst dir der Antwort des Körpers darauf und auf die verschiedenen Arten von Kohlenhydraten bewusst sein. Schau dir einige unserer empfohlenen Kohlenhydrate für verschiedene Ziele und Zwecke hier an.

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Supplemente

Carb Crusher | Der kalorienarme Low Carb Protein Snack

2019-03-18 10:00:56Von Myprotein

Supplemente

Carb Blocker | Funktionieren sie?

2017-07-25 14:32:55Von Myprotein

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.



Simon Cushman

Simon Cushman

Strength & Conditioning Coach

Ich begann meine Fitness-Reise bereits in jungen Jahren. Ich spielte, sobald ich in der Lage war einen Ball zu kicken. Dies führte mich zu einer Vielzahl an sportlichen Wettkämpfen - angefangen bei Rugby bis hin zu Squash. Nachdem ich meinen Master-Abschluss in Kraft & Konditionierung, zusammen mit meinen Qualifikationen als Personal-Trainer, absolvierte, übernahm ich eine akademische Aufgabe an der University of Chester, wo ich sowohl für Teamsportarten als auch für Einzelsportarten wissenschaftlich basierte Studien bespreche und lehre.


50% auf 150+ Produkte | 33% auf Bestseller | Code: JINGLE Jetzt Kaufen!